Brustkrebs

10-Jahres-Daten sprechen für partielle Bestrahlung

Ergebnisse eines 10-Jahres-Follow-ups zeigen, dass eine partielle Bestrahlung der Brust bei Patientinnen mit frühem, risikoarmem Brustkrebs, neuer Standard in der Behandlung werden sollte. Denn es treten signifikant weniger unerwünschte Ereignisse bei besseren kosmetischen Ergebnissen im Vergleich zur Bestrahlung der ganzen Brust auf.

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.