Hypercholesterinämie

Bempedoinsäure schliesst «Gap» im Bereich Lipidsenkung

Die Behandlung mit Statinen gehört zur Standardtherapie bei zu hohen Cholesterinwerten. Jedoch erreicht ein wesentlicher Teil der Patienten mit einer alleinigen Statintherapie die von der European Society of Cardiology (ESC) vorgegebenen LDL-C-Werte nicht. Die vor einigen Monaten zugelassene Wirksubstanz Bempedoinsäure schliesst diese Behandlungslücke. Durch diese gut verträgliche add-on Therapieoption kann eine signifikante Lipidsenkung erzielt werden, wie die aktuelle Studienlage zeigt.

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.