Haarlosigkeit

Besseres Krankheitsverständnis durch Identifizieren der Schlüsselgene

Die Ursachen von genetisch bedingten Haarerkrankungen sind vielfältig. Die Identifizierung des ursächlichen Gendefekts spielt eine wichtige Rolle im ­Verständnis der biologischen Krankheitsmechanismen. Längerfristig können darauf basierend neue Behandlungsmöglichkeiten entwickelt werden, so die Hoffnung der humangenetischen Forschungswelt. Für von Alopezie betroffene Patienten ermöglicht eine molekulargenetische Abklärung eine schlüssige Erklärung für ihre Haarlosigkeit.

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.