Dermatosen in Pandemiezeiten: Therapie des überreagierenden Immunsystems

Biologika-Einsatz abwägen – Therapie kann meist ohne Bedenken erfolgen

Schwere Hauterkrankungen werden heutzutage erfolgreich mit systemmodulierenden oder systemsuppressiven Medikamenten behandelt. Mit Beginn der Coronapandemie stellten sich Dermatologen die Frage, wie mit der Therapie systemisch wirkender Medikamente zu verfahren sei.

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.