CGRP-Antikörper zur Migräneprophylaxe

Das Hämmern im Kopf reduzieren

Die seit 2018 zugelassenen CGRP*-Antikörper zur Vorbeugung von Migräne-Anfällen bieten betroffenen Patienten die Möglichkeit auf eine Reduktion ihrer Kopfschmerztage. Als erster der monoklonalen Antikörper erhielt Erenumab die Zulassung. Mittlerweile kann man auf Erfahrungswerte über einen Zeitraum von mehr als eineinhalb Jahren blicken, die zum praktischen Einsatz im klinischen Alltag gesammelt wurden.

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.