Haut- und Weichgewebeinfektionen

Erysipel oder begrenzte Phlegmone? CRP und Leukozyten als Zünglein an der Waage

Bei Erysipel und begrenzten Phlegmonen handelt es sich um häufige Weichteilinfektionen bei immunkompetenten Personen. Bezüglich Differenzialdiagnostik wird in der entsprechenden Fachliteratur erwähnt, dass eine stärkere systemische Entzündungsreaktion auf ein Erysipel hinweist. Um dies empirisch zu überprüfen, wurden im Rahmen einer im JDDG veröffentlichten Studie laborchemische Parameter verglichen mit den klinischen Befunden. Dabei konnten Korrelate identifiziert werden, welche hilfreich sind für die differenzialdiagnostische Abgrenzung.

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.