Psoriasis-Arthritis (PsA)

Fokussierung auf das Risikoprofil

Ungefähr ein Drittel der Patienten mit Psoriasis entwickeln eine Psoriasis-Arthritis (PsA). Die Ereignisse, die für die Progression zur PsA verantwortlich sind, sind noch immer unklar. Genetische und klinisch-demografische Risikofaktoren, insbesonderefamiliäre Aggregation und Psoriasis-Sub-Phänotypen, liefern jedoch relevanteEinblicke in die Variablen, die den Übergang fördern.

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.