Langzeitfolgen der chronischen neonatalen Lungenerkrankung

Frühe Veränderungen und spätere Indikatoren

Als häufigste chronische Lungenerkrankung bei Säuglingen ist die Bronchopulmonale Dysplasie (BPD) mit Langzeitfolgen verbunden, die bis in das Erwachsenenalter reichen. Trotz signifikanter Verbesserungen in der perinatalen Versorgung ist die Inzidenz der BPD bei den besonders unreifen Säuglingen unverändert geblieben oder sogar gestiegen. Die unterschiedliche Inzidenz der BPD in den verschiedenen Perinatalzentren spiegelt sowohl die Unterschiede in der Patientenpopulation als auch in den Behandlungsmethoden wider.

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.