Transthyretin-Amyloidose mit Kardiomyopathie

Gute Überlebenschancen bei kausalem Behandlungsansatz

Die Transthyretin-Amyloidose mit Kardiomyopathie ist eine deutlich unter­diagnostizierte Erkrankung, die sich häufig mit klinischen Symptomen einer Herzinsuffizienz präsentiert. Aufgrund der Alterspyramide wird die Zahl der Patien­ten aller Voraussicht nach zunehmen. Doch ein breites Symptomspektrum erschwert die Diagnose. Dabei wäre eine frühzeitige Diagnostik wichtig, um die bestehende Behandlungsoption rasch einsetzen zu können.

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.