Migräne

Hohe Unterversorgung trotz effektiver Präventionsmöglichkeiten!?

Migräne – eine komplexe neurologische Erkrankung, unter der ca. 11% der westlichen Bevölkerung leiden. Die Beeinträchtigung der Lebensqualität ist ebenso hoch wie der Leidensdruck. Dennoch erhält nur ein kleiner Teil der Betroffenen eine Migräneprophylaxe. Auch, wenn sie für die vorbeugende medikamentöse Intervention in Betracht kämen. Die Gründe dafür sind vielfältig.

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.