Hyperkaliämie

Hyperkaliämie aus nephrologischer und kardiologischer Sicht

Bei Patienten mit Herz- und/oder Niereninsuffizienz tritt häufig eine in vielen Fällen lebensbedrohliche Elektrolytstörung auf. Die Hyperkaliämie kann durch die zugrundeliegende Erkrankung selber, aber auch durch deren Behandlungsmanagement hervorgerufen werden. Um den Teufel nicht mit dem Beelzebub auszutreiben, bedarf es daher eines effektiven und spezifisch auf die Hyperkaliämie zugeschnittenen Vorgehens.

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.