Diabetes mellitus Typ 1 und 2

Individuelle Therapieoptimierung durch kontinuierliche Glukosemessung

Bei pädiatrischen und erwachsenen Patienten mit insulinpflichtigem Diabetes mellitus ist kontinuierliches Glukosemonitoring (CGM) heutzutage in Leitlinienempfehlungen zur Verbesserung der glykämischen Kontrolle verankert. Konti­nuier­liche Messungen erfassen Glukosevariabilität sowie Hypoglykämien und stellen eine Alternative dar zu herkömmlichen Blutzuckermessungen. Neben der «Time in range» können verschiedene weitere Parameter berechnet werden, die zu einer Optimierung des Diabetesmanagements beitragen.

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.