Osteopenie

Knochenschwund vorbeugen – Vitamin-D-Mangel vermeiden

Osteoporose und Osteomalazie sind zwei metabolische Knochenerkrankungen, welche die Knochenmasse verringern. Bei der Osteoporose liegt eine Abnahme der Knochenmasse vor, aber das Verhältnis zwischen Knochenmineralisierung und Knochenmatrix ist normal. Bei der Osteomalazie ist das Verhältnis von Knochenmineralisierung zu Knochenmatrix erniedrigt. Eine unzureichende Versorgung mit Calcium und Vitamin D zählt zu den modifizierbaren Risikofaktoren und lässt sich durch entsprechende Supplementation beheben.

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.