Autismus-Spektrum-Störungen

Kommunikationsförderung im Kindes- und Jugendalter

Beeinträchtigungen der sozialen Kommunikation und sozialen Interaktion bilden neben dem Auftreten von eingeschränkten, repetitiven Verhaltensweisen, Interessen und Aktivitäten das zentrale Diagnosekriterium der Autismus-Spektrum-Störung (ASS). Ein differenzierter Blick auf Besonderheiten in der Kommunikation erhält demzufolge sowohl aus der diagnostischen als auch der pädagogischen und therapeutischen Perspektive einen hohen Stellenwert.

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.