Biologika und JAK-Inhibitoren

Neue Erkenntnisse für die RA-Therapie

In Europa gibt es mittlerweile vier zugelassene JAK-Inhibitoren: Tofacitinib, Baricitinib, Upadacitinib und Filgotinib. Während es zu den beiden erstgenannten in den vergangenen 12 Monaten nicht allzu viel Neues zu berichten gab, hat sich v.a. bezüglich des Upadacitinibs doch einiges getan, wie auf dem Rheuma-Update 2021 zusammengefasst wurde.

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.