Hautkrebs und Präkanzerosen

Nicht-invasive laserbasierte Verfahren in der Routinediagnostik

Mit der optischen Kohärenztomografie und der konfokalen Laserscanmikroskopie stehen modernste HighTech-Verfahren zur nicht-invasiven Diagnostik von nicht-melanozytärem Hautkrebs und Melanomen zur Verfügung. Beide Methoden sind für die Patienten schmerzfrei und ein weiterer Vorteil ist, dass die Daten und Befunde in Echtzeit geliefert werden. In der Dermatologie einsetzbare laserbasierte Technologien werden laufend weiterentwickelt, ein Beispiel hierfür ist die «Linefield-Confocal» optische Kohärenztomografie.

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.