Schwindelsyndrome

Nicht nur Domäne der physikalischen Therapie

Schwindel ist mit einer Lebenszeitprävalenz von bis zu 30% ein sehr häufiges Leitsymptom in der Konsultation verschiedenster Fachdisziplinen, vom HNO- über den Allgemeinarzt bis zum Neurologen. Dabei gibt es nicht die eine ideale Therapie für alle Schwindelerkrankungen. Vielmehr orientieren sich die Therapiekonzepte eng an der Pathophysiologie: Die Kombination der physikalischen, also Gleichgewichtsübungs-Therapie, mit der medikamentösen variiert je nach Krankheitsursache.

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.