Vitamin D gegen akute Atemwegsinfektionen

Risikoreduktion nachgewiesen

Ein Forschungsteam der Queen Mary University hat eine Metaanalyse durchgeführt hinsichtlich eines möglichen Nutzens einer Vitamin-D-Supplementierung auf das Risiko akuter Atemwegsinfektionen. Die 2021 im Lancet veröffentlichten Ergebnisse bestätigen die vor einigen Jahren in einer ähnlichen Sekundär-analyse ermittelten Zusammenhänge. Demzufolge hat die Einnahme von Vitamin D in Abhängigkeit von der Dosierung und weiteren Faktoren einen kleinen Benefit zur Prävention akuter Atemwegsinfektionen.

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.