SVT

Schmalkomplextachykardie – Differenzialdiagnose und Management

Schmalkomplextachykardien sind ein häufiges klinisches Erscheinungsbild. Vor allem das Reentry sorgt für anhaltende Tachykardien. Die Voraussetzung für die Entstehung von einer Reentry-Tachykardie ist ein Substrat mit zwei unterschiedlichen Leitungsbahnen, die unterschiedliche Leitungsgeschwindigkeiten und Refraktärzeiten aufweisen. Supraventrikuläre Tachykardien sind in den meisten Fällen nicht mit einer strukturellen Herzerkrankung assoziiert.

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.