Mittelschwere bis schwere Psoriasis vulgaris

«Treat-to-target»-Strategie zur Verringerung der kumulativen Beeinträchtigung

Häufig leiden Psoriasispatienten nicht nur unter Hautläsionen, sondern sind auch von verschiedenen Komorbiditäten und Stigmatisierung betroffen. Um die negativen Impacts auf physische und psychosoziale Aspekte einzudämmen, ist es bei moderat bis schwer ausgeprägter Psoriasis wichtig, frühzeitig im Krankheitsverlauf eine möglichst gute Symptomkontrolle herbeizuführen. Der Einsatz moderner Biologika spielt dabei eine wichtige Rolle.

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.