Vom Symptom zur Diagnose

Vertebrale Veränderungen: Spondylodiszitis

Am häufigsten kommen entzündliche Wirbelsäulenveränderungen bei älteren Erwachsenen vor. Heutzutage gilt Kernspintomografie als diagnostischer Goldstandard. Bei Kontraindikationen zu MRT dient Multislice-CT als Alternative. Die primäre Form der Spondylodiszitis wird durch die hämatogene Streuung pathogener Keime verursacht und kann auch als Folge chirurgischer Eingriffe oder traumatischer Ereignisse auftreten.

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.