ADHS im Zeichen von COVID-19

Welche Auswirkungen Stress auf das Behandlungsmanagement haben kann

Die Corona-Pandemie hält die Welt seit nunmehr zwei Jahren in Atem. Die Unsicherheiten, Beschränkungen und Sorgen gehen an niemandem spurlos vorbei. Auf Menschen mit einer Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-­Störungen kann der Stress jedoch noch einmal andere Auswirkungen haben. Eine intensive Betreuung sowie ein effektives Behandlungsmanagement sind dann unerlässlich.

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.