AIT in der Praxis

Wie Arzt und Patient glücklich werden

Im Umgang mit Allergiepatienten kann es sowohl für die Betroffenen als auch für die behandelnden Ärzte im Alltag leicht zu frustranen Situationen kommen: Als Patient ist man enttäuscht, weil die Therapie nicht die erhoffte Wirkung bringt, als Arzt ist man unzufrieden, weil der Allergiker trotz umfassender Aufklärung das Medikationsschema nicht einhält. Oft liegen dabei lediglich Missverständnisse zugrunde, die einfach behoben werden können.

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.