Das etwas andere Wissen

Woher kommt eigentlich… der Name «Sézary-Syndrom»?

Als kutanes T-Zell-Lymphom mit erythrodermatischem Verlauf ist das Sézary-Syndrom eine seltene Entität. Dennoch ist diese prognostisch ungünstige Erkrankung den meisten Ärzten zumindest theoretisch bereits untergekommen. Dies mag neben dem einprägsamen Krankheitsbild auch am Eigennamen liegen. Doch woher kommt dieser eigentlich?

Damit Sie den vollständigen Artikel lesen können, müssen Sie sich einloggen oder neu registrieren.